Fachvorträge

Kunsttherapie und Innere Kind Arbeit – Eine Einführung

Online Fachvortrag am 13.01.2022

Kunsttherapie und Innere Kindarbeit am IKT Köln

Der Begriff des „Inneren Kindes“ ist zurzeit sehr populär. Das “Innere Kind“ ist ein griffiges Bild für emotionale Reaktionen in der Gegenwart, die in Verbindung mit vergangenen, kindlichen Erlebnissen stehen. Diese werden aktiviert und überlagern und bestimmen die Gefühle und das Handeln in der Gegenwart. Über die Vorstellung eines „Inneren Kindes“ werden die beteiligten Kindheitsempfindungen personifiziert, so dass der erwachsene Anteil sie wie ein selbständiges Gegenüber verstehen und dementsprechend handeln kann. Im Vortrag lernen die Teilnehmenden den theoretischen Hintergrund sowie die Vorgehensweise der Inneren-Kind-Arbeit kennen: das Kennenlernen und Stärken des liebevollen und kompetenten erwachsenen Ichs, die Kontaktaufnahme mit angenehmen inneren Kindzuständen sowie den Ausdruck, das Verständnis und die Bearbeitung von Verletzungen und Gefühlen aus der Kindheit. Zudem werden den Teilnehmenden verschiedene Übungen (Kunsttherapie, Gestalttherapie, Imagination, systemische Aufstellungsarbeit) vorgestellt, die in Bezug auf die Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsfeld reflektiert werden. Patientenbilder ermöglichen einen Einblick in die Praxis der „Inneren Kind Arbeit“.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, 13.01.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Kunsttherapie und Angsterkrankungen

Online Fachvortrag am 17.03.2022

Seminar Kunsttherapie und Angsterkrankungen IKT Köln

Angsterkrankungen nehmen in ihren verschiedensten Formen in der Bevölkerung zu und treten somit auch vermehrt im klinischen und ambulanten Kontext auf. Zudem treten Ängste auch als komorbides Symptom auf. In diesem Onlinevortrag bekommen die Teilnehmer/Innen zunächst einen Einblick in das theoretische Fachwissen über die Symptome, Ursachen und allgemeinen Behandlungsmethoden der verschiedenen Angsterkrankungen sowie ihrer Psychodynamik nach der OPD. Die theoretischen Ansätze werden durch Beispiele aus der kunsttherapeutischen Praxis verdeutlicht. Anhand von Falldarstellungen werden den Teilnehmern/Innen zudem verschiedene Übungen der Kunsttherapie sowie einfache Körperübungen vorgestellt, die sich bei der Behandlung von Angsterkrankungen eignen. Am Ende des Vortrages gibt es die Möglichkeit für Fragen und der Reflexion der Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsfeld.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, 17.03.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Die Psychodynamik der Depression

Online Fachvortrag am 19.05.2022

Psychodynamik der Depression

Die Depression gehört zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Kunsttherapeuten/Innen begegnen diesem Krankheitsbild in verschiedenen beruflichen Kontexten. In diesem Online-Vortrag bekommen die Teilnehmer/Innen zunächst anhand einer Power Point Präsentation einen Einblick in das theoretische Fachwissen über die Symptome, Ursachen und allgemeinen Behandlungsmethoden sowie der Psychodynamik der Depression nach der OPD. Die theoretischen Ansätze werden durch Beispiele aus der kunsttherapeutischen Praxis anhand von Falldarstellungen verdeutlicht. Anhand von Bildbeispielen lernen die Teilnehmer/Innen verschiedene Übungen der Kunsttherapie kennen, die sich bei der Behandlung einer Depression eignen.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, 19.05.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Konflikte im kunsttherapeutischen Setting

Gruppenkonflikte in der Kunsttherapie

Online Fachvortrag am 23.06.2022

Gruppenkonflikte, Seminar im IKT Köln

Im kunsttherapeutischen Setting gibt es immer wieder verschiedene Anlässe, die zu Konflikten zwischen den Patienten führen. In diesem Vortrag werden verschiedene Methoden der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg und der Mediation vermittelt. Um zu einer sicheren Moderation in der Klärung von Konflikten zu gelangen werden den Teilnehmenden sowohl verbale als auch nonverbale Interventionen kennen, die in das eigene Arbeitsfeld übertragen werden können.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, 23.06.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Kunsttherapie und Trauma

Online Fachvortrag am 22.09.2022

IKT Köln, Seminar Kunsttherapie

Vielen psychischen und psychosomatischen Erkrankungen liegen als Ursache traumatische Erfahrungen zugrunde. Die Kunsttherapie eignet sich durch ihren symbolbildenden und handlungsorientierten Charakter in vielerlei Hinsicht für die Behandlung von Traumafolgestörungen. Sie bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden zur Verarbeitung, Stabilisierung und Distanzierung von traumatischen Inhalten. In diesem Online-Vortrag lernen Sie zunächst anhand einer Power Point Präsentation verschiedene Behandlungsmodelle und die Diagnostik von Traumafolgestörungen kennen. Die theoretischen Ansätze werden durch Beispiele aus der kunsttherapeutischen Praxis verdeutlicht. Anhand von Bildbeispielen lernen Sie verschiedene Übungen der Kunsttherapie kennen.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, den 22.09.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Die Arbeit mit Inneren Anteilen

Online Fachvortrag am 27.10.2022

IKT Köln, Fortbildung: Die Arbeit mit inneren Anteilen

In der Therapie, Beratung und Coaching kann es hilfreich sein, mit inneren Anteilen (z.B. innerer Kritiker, der Perfektionist, das trotzige Kind) zu arbeiten die verschiedene Seiten einer Persönlichkeit präsentieren und sich manchmal gegenseitig blockieren oder im Widerstreit miteinander liegen. Dazu müssen die verschiedenen Anteile zunächst identifiziert werden, um sie näher kennenzulernen, sie wertzuschätzen und ihre positiven Absichten zu erkennen. Ein weiteres Ziel ist es, hilfreiche Anteile zu stärken und sich um verletzte Anteile zu kümmern. Nach einer Einführung in den theoretischen Hintergrund (Ego-State-Therapie, die systemische Therapie mit der Inneren Familie) werden Ihnen im Vortrag verschiedene Übungen der Arbeit mit inneren Anteilen vorgestellt, die in Bezug auf die Anwendung im eigenen Arbeitsfeld reflektiert werden.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Dozentin: Eva Jaskolski
Termin: Donnerstag, den 27.10.2022, 18.30 – 20 Uhr
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Fachvorträge für Angehörige, Patienten oder Fachpublikum

Ein breites Themenfeld

Sie können Eva Jaskolski für Vorträge oder in einer Vortrag & Workshop Kombination buchen.

Mögliche Themen:

• Einführung in die Kunsttherapie

• Einführung in die Innere-Kind-Arbeit

• Konfliktgespräche führen in der Kunsttherapie

• Gesprächsführung in der Kunsttherapie

• Ressourcenaktivierung in Therapie, Coaching und Beratung

• Kreatives Resilienztraining

• Angsterkrankungen

• Depression

• Einführung in die kunsttherapeutische Traumaarbeit

Einführung in die Kunsttherapie

Online-Fachvortrag

30.01.2021 von 15 – 17.30 Uhr

Seminar, Einführung in die Kunsttherapie im IKT Köln

Mit diesem Online Vortrag sind alle angesprochen, die in sozialen Berufsfeldern tätig sind und den Bereich der Kunsttherapie kennen lernen möchten, um ihn ggf. in das eigene Berufsfeld zu integrieren. Neben der Entstehungsgeschichte der Kunsttherapie werden den Teilnehmenden die theoretischen Grundlagen der Kunsttherapie anhand eines Power Point Vortrages vermittelt, dabei lernen sie Anwendungsbereiche sowie die unterschiedlichen Ansätze und Methoden der Kunsttherapie kennen. Anhand von Beispielen aus der Praxis können die Teilnehmenden die Anwendung kunsttherapeutischer Verfahren in Bezug auf verschiedene Krankheitsbilder kennenlernen.

Im Anschluß an den Vortrag gibt es Raum für Fragen zu unterschiedlichen Themen.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Termine: Samstag, den 30.01.21 von 15 – 17.30 Uhr
Kosten: 45 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).

Ressourcenarbeit in der Kunsttherapie

Online-Fachvortrag

13.02.2021 von 15.00 bis 17.00 Uhr

Institut für Kunsttherapie Köln

Die Kunsttherapie ermöglicht es im kreativen und therapeutischen Prozess mit bewussten und unbewussten inneren und äußeren Ressourcen in Kontakt zu kommen. Die Aktivierung verschiedener Ressourcen ist eine wichtige Voraussetzung um sich mit schwierigen und belastenden seelischen Themen auseinanderzusetzen.

In diesem Vortrag lernen Sie anhand eines Powerpoint Vortrages verschiedene ressourcen- und resilienzorientierte Ansätze kennen, die die theoretische Grundlage für die kunsttherapeutische Ressourcenarbeit bilden. Anhand von Patientenbildern erhalten sie einen Einblick in die Praxis der kunsttherapeutischen Ressourcenarbeit. Zudem werden die Hindernisse und Grenzen der kunsttherapeutischen Ressourcenarbeit sowie eine ressourcenorientierte Gesprächsführung im Umgang mit Bilder und Gestaltungen vermittelt. Am Ende des Vortrages gibt es die Möglichkeit zu Fragen und der Reflexion der Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsfeld.

Die Teilnehmenden erhalten ein Handout über den Vortrag sowie eine Literaturliste.

Termine: Samstag, der 13.02.2021, 15.00-17.00 Uhr (Vortrag ca. 1.5 Std.)
Kosten: 35 Euro
Nach Anmeldung und eingegangener Zahlung erhalten die Teilnehmer den Zugangscode für die Onlineveranstaltung (Zoom).